>>
Ferienanlage kaufen

Ferienanlage kaufen

Ferienanlage kaufen
© Stepan_Bormotov – istockphoto.com

Wenn Sie eine Ferienanlage kaufen wollen, haben Sie eine wahre Mammutaufgabe vor sich. Eine Aufgabe, bei der es sich wirklich lohnt, einen Immobilienmakler zur Unterstützung zu engagieren. Denn eine Ferienanlage kaufen heißt, die Augen im Objekt selbst praktisch überall gleichzeitig zu haben, Rechtliches zu organisieren, kaufmännisches Geschick zu beweisen und auch die örtlichen Behörden nicht zu vergessen. Unser 11880.com-Immobilienmakler-Ratgeber zeigt Ihnen, was auf Sie zukommt, wenn Sie eine Ferienanlage kaufen wollen.

Was versteht man unter Ferienanlage?

Doch was ist denn eigentlich eine Ferienanlage genau? Ein strikte Auflistung solcher Ferienanlagen oder eine Abgrenzung gegenüber anderen Immobilien gibt es nicht wirklich. Generell ist eine Ferienanlage aber so etwas wie ein Hotel, ein Bungalow-Park oder eine Gruppe von Ferienhäusern. Vor allem definiert wird die Ferienanlage dadurch, dass sie für die gewerbliche Vermietung an Touristen genutzt wird.

Was braucht eine Ferienanlage?

So weit so gut, aber eine Ferienanlage sollte natürlich nicht nur diese grundsätzlichen Voraussetzungen erfüllen. Wenn Sie eine Ferienanlage kaufen möchten, wollen Sie natürlich auch eine mit Aussicht auf Erfolg erstehen und da hilft beispielsweise die Aussicht aufs Meer.

    Einige weitere Aspekte kommen jedoch noch dazu, unter anderem:
  • Gute Lage
  • Strandnähe
  • Infrastruktur / gute Erreichbarkeit
  • Umgebung
  • Parkplatz
  • Gastronomie
  • Rezeption
  • Wäscherei
  • Werkräume
  • Möblierung
  • Gartenanlagen
  • Poolbereich(e)
  • Kinder-, senioren- & behindertengerecht?
  • Gute Auslastung
  • Grundversorgung mit Wasser und Strom
  • Frei von Auflagen
  • vertraglich / rechtlich alles korrekt
Ferienhaus Lage
© BrendanHunter – istockphoto.com

Ausstattung einer Ferienanlage

Wie diese Liste schon andeutet, gibt es eine ganze Menge, worauf Sie achten müssen, wenn Sie eine Ferienanlage kaufen wollen. Begonnen mit der Ausstattung: Wenn Sie eine Ferienanlage kaufen, übernehmen Sie damit in der Regel auch die bestehende Ausstattung mit. Das ist natürlich nicht in jedem Ferienanlagen-Kauf Pflicht, kann Ihnen aber bevorstehen. Hier können zusätzliche Kosten für die Ausstattung, also Bäder, Gastronomie, Möblierung innen und außen, Dekoration, technische und sanitäre Ausstattung, Geräte usw. entstehen, bei der Entsorgung und Neuanschaffung ebenso. Hier gilt es also darauf zu achten, ob eine Übernahme vielleicht teurer wäre, als eine Neu-Einrichtung.

Lage der Ferienanlage

Zudem wollen Sie sicher keine Ferienanlage kaufen, die kaum erreichbar ist, bzw. die kaum Besucher hat, weil sie an einem unattraktiven Platz gelegen ist. Eine Standortanalyse ist nötig: Ferienanlagen liegen optimalerweise in der Nähe von Strand und Meer, ist dies nicht gegeben, sollte es wenigstens eine gute infrastrukturelle Anbindung geben, um den Strand zu erreichen. Wichtig sind auch andere touristische Angebote in der Nähe, wie Cafés, Restaurants, Bars und Kneipen, Fahrradverleih, Souvenirshops, Ausflugmöglichkeiten, Geschäfte mit Strandbedarf, aber natürlich auch Apotheken, Supermärkte oder Ärzte. Wenn es schon keinen Strand und keine Promenade in der Nähe gibt, sollten diese Dinge wenigstens vorhanden sein, plus der Möglichkeit, den Strand in möglichst kurzer Zeit zu erreichen.



Rechtliches & Organisatorisches

Während diese ersten Aspekte noch relativ schnell überschaubar sind, gibt es weitere Feinheiten rund um den Kauf einer Ferienanlage, die schon eines genaueren, professionellen Blicks bedürfen. Gemeint sind die vielen rechtlichen Dinge rund um die Ferienanlage: Hat sie alle Konzessionen und Genehmigungen? Wie lange läuft der Pachtvertrag? Gibt es bestimmte Absprachen mit den Behörden, die getroffen werden müssen? Wie sind die Regeln in dem Land, in dem Sie die Ferienanlage kaufen wollen? Zuletzt ist natürlich auch die eigentliche Kaufabwicklung samt wasserdichtem Kaufvertrage enorm wichtig. Lassen Sie an dieser Stelle besondere Vorsicht walten, denn gerade hier stoßen viele Ferienanlagenbesitzer schnell an ihre Grenzen – so kann der Kauf einer Ferienanlage schnell zum Albtraum werden.

Mit Makler Ferienanlage kaufen

Makler Ferienanlage
© franckreporter – istockphoto.com

Daher empfehlen wir, nur mit einem professionellen Makler eine Ferienanlage zu kaufen. Der Vorteil: Ein Makler kennt sich nicht nur mit den vielen Feinheiten rund um die Ferienanlage und auch innerhalb eines solchen Komplexes aus, er kennt auch die rechtlichen Belange und ist insbesondere mit den Gepflogenheiten des jeweiligen Landes vertraut, in dem Sie die Ferienanlage kaufen wollen. Eine Ferienanlage zu kaufen ist schon für Deutsche in Deutschland keine unkomplizierte Sache – in einem anderen Land mit anderen Regeln und Gesetzen, plus möglicher Sprachbarriere, ist es aber noch einmal etwas ganz Anderes. Vertrauen Sie daher auf einen Experten, wenn Sie eine Ferienanlage kaufen wollen und sparen Sie bei dieser Großinvestition nicht an der falschen Stelle.



Das könnte Sie auch interessieren:

Wohnanlage: Eine komplexe Anlage

Verfügen Sie über große Finanzmittel, die Sie sinnvoll und renditeträchtig investieren möchten? Dann sollten Sie ein Investment in eine Wohnanlage ins Auge fassen. Im nachfolgenden Ratgeber-Beitrag erläutern wir die Faktoren, die Wohnanlagen als Anlageobjekt so lukrativ machen, klären Sie über die Kosten auf und grenzen Wohnanlagen begrifflich von Mehrfamilienhäusern ab.

Anlageimmobilien: Wohn- und Gewerbeobjekte

Immobilien sind in Zeiten niedriger Zinsen eine gute Anlagemöglichkeit, mit guter Renditeaussicht. Je nach Kapital und Risikobereitschaft kommen dabei Wohn- oder Gewerbeobjekte als Anlageimmobilie infrage. In diesem Ratgeber-Artikel stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile der jeweiligen Objekte vor.

Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage

Mehrfamilienhäuser stellen aus mehreren Gründen ein ausgezeichnetes Investitionsobjekt dar. In einem gut gepflegten Gebäude, mit zuverlässigen Mietern, können Sie bei überschaubarem Aufwand mit kontinuierliche Einnahmen und einer entsprechend soliden Rendite rechnen – sofern Sie die hier beschriebenen Aspekte bedenken.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,44 - gut
16 Abstimmungen