Bauernhaus kaufen, der Stadt entfliehen

Landflucht ist in aller Munde. Mehr und mehr Menschen wird das laute, hektische Großstadtleben zu bunt. Sie ziehen aus den urbanen Gegenden aufs Land. Entsprechend boomen landwirtschaftliche Immobilien. Ganz vorne dabei: das Bauernhaus. Wenn auch Sie mit dem Gedanken der Landflucht spielen und ein Bauernhaus kaufen möchten, sollten Sie unseren 11880.com-Immobilienmakler-Ratgeber aufmerksam lesen. Neben hilfreichen Informationen zum Kauf eines Bauernhauses erfahren Sie hier auch, wie Sie ein Makler bei der Suche nach diesem begehrten Immobilientyp helfen kann.

Bauernhaus als vielseitige Immobilie

altes Bauernhaus
© mrtfotografie - istockphotos.com

Landwirtschaftliche Immobilien üben aus mehreren Gründen einen großen Reiz aus: Zum einen ist natürlich die Lage auf dem ruhigen, grünen Land zu nennen. Zum anderen bieten Bauernhäuser, Resthöfe und Reiterhöfe neben der entschleunigten Wohnsituation auch wirtschaftliche Möglichkeiten. So können Sie in einem Bauernhaus beispielsweise ein kleines Café betreiben, wo Sie Waren aus eigenem Anbau und eigener Herstellung vertreiben. Künstlerische Naturen verkaufen selbstgemachte Kunstgegenstände. Auf einem Bauernhof ist in der Regel zudem reichlich Raum, um Zimmer als Pension zu vermieten.

Reizvoll für Kreative und Freiberufler

Vor allem Kreative und Freiberufler, Designer und Architekten zieht es aufs Land. Der technologischen Fortschritt macht es möglich. Solange eine Internetverbindung steht, können viele bequem aus dem Grünen arbeiten. Diese Grundvoraussetzung sollte aber vorab geprüft werden, bevor Sie ein Bauernhaus kaufen. In ländlichen Gegenden ist es keine Selbstverständlichkeit, dass eine schnelle Internetleitung vorhanden ist.

Was Sie beachten sollten, wenn Sie ein Bauernhaus kaufen

Bausubstanz und Ausstattung

Die Internetleitung ist aber nicht das einzige Kriterium, dass Sie vor dem Kauf eines Bauernhauses bedenken sollten. Allen voran die Tatsache, dass Bauernhäuser nicht immer in einem optimalen Zustand sind. Die meist traditionelle Bauweise macht hier einen großen Reiz aus. Im häufig verbauten Holz kann jedoch eine versteckte Schwachstelle liegen. Durch diese potenziellen Mängel an der Bausubstanz können zusätzliche, große Investitionen nötig werden. Die fallen auch im Innenausbau an, wenn Sie das Bauernhaus an Ihre Vorlieben anpassen möchten. Der Aufwand und die Kosten sind natürlich typ-abhängig und erst nach einer Besichtigung planbar.

Ausgiebige Begutachtung

Wo wir auch schon beim nächste Punkt wären. Sie sollten das Objekt in jedem Fall ausgiebig begutachten und im Zweifel einen Profi zurate ziehen, bevor Sie ein Bauernhaus kaufen. Ein Makler kann Sie auf Mängel und Schwachstellen aufmerksam machen und auch klären, ob das Gebäude unter Denkmalschutz steht. Sollte dem so sein, können Veränderungen am Gebäude nur unter strengen Auflagen vorgenommen werden, was die Selbstverwirklichung erschwert.

Grundstück

Mann am Feld
© itakefotos4u - istockphotos.com

Zum Bauernhaus gehört in der Regel auch ein Grundstück. Der Grund und Boden verursacht einerseits direkte Kosten bei der Anschaffung. Andererseits sollte er genau durch ein Bodengrundgutachten geprüft werden. Je nach Ergebnis können bestimmte Verwendungszwecke ausgeschlossen werden. Planen Sie, Ihr Bauernhaus durch eine kleine Tierfarm zu ergänzen oder eigenes Gemüse anzubauen, um sich selbst zu versorgen, kann die Beschaffenheit des Bodens Ihnen gegebenenfalls einen Strich durch die Rechnung machen.

Anbindung und Infrastruktur

Wenn Sie im Grünen wohnen, aber weiterhin in der Stadt arbeiten möchten, sollten Sie die längeren Fahrten zum und vom Arbeitsplatz bedenken, die durch Staus und Verkehr viel vom beruhigenden Flair des Bauernhauses nehmen können. Der öffentliche Nahverkehr ist in ländlichen Regionen zudem meist nicht so dich, wie Sie es aus der Stadt gewohnt sind. Hier sind Sie wesentlich stärker auf ein Auto angewiesen. Und auch die Infrastruktur ist in den meisten Fällen nicht mit der Stadt zu vergleichen. Für Einkäufe, Arztbesuche und dergleichen müssen Sie wesentlich mehr Zeit einplanen, da alles mit entsprechenden Wegstrecken verbunden ist.

Mit einem Makler auf Rentabilität prüfen

Hier, wie auch wenn Sie ein Hofcafé, eine Pension oder einen Reiterhof betreiben wollen, sollten Sie unbedingt die Rentabilität prüfen. Ein auf Agrarimmobilien spezialisierter Makler kann Ihnen dabei weiterhelfen. Er unterstützt Sie bei der Einschätzung, ob die landwirtschaftliche Immobilie für Ihren Anwendungsfall geeignet ist und weiß auch Rat auf die Frage, ob sie ein Bauernhaus kaufen oder doch besser pachten sollen. Solch einen Immobilienmakler finden Sie hier bei uns im Portal.



Bauernhaus kaufen: Pacht als Alternative?

Durch die große Nachfrage sind die Preise für Bauernhäuser in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Schnäppchen sind auf dem Immobilienmarkt rar geworden. Entsprechend sollten Sie frühzeitig Ihre Ziele und Ansprüche an die neue Immobilie definieren. Falls Sie Ihren Lebensmittelpunkt verschieben möchten und eine Anlage fürs Alter suchen, kann es ein lohnenswertes Investment sein, ein Bauernhaus zu kaufen – entsprechende finanzielle Mittel vorausgesetzt.

Flächen leicht dazupachten

Wenn Ihr Wunsch nach einem Bauernhaus aber gleichzeitig mit einer beruflichen Umorientierung einhergeht, könnte unter Umständen auch eine Pacht infrage kommen. Möchten Sie beispielsweise landwirtschaftlich tätig werden, minimieren Sie durch eine Pacht Ihr Risiko. Flächen können relativ einfach dazugepachtet oder minimiert werden.



Das könnte Sie auch interessieren:

Vorteile und Nachteile des Neubaugebiets

Sie möchten so wohnen, wie Sie sich das vorstellen? Ihren Grund und Boden selbst gestalten und ein Haus errichten, wo vorher kein anderes Wohngebäude stand? Dann könnten Neubaugebiete genau das richtige für Sie sein. Mit welchen Vor- und Nachteilen Sie rechnen müssen, erfahren Sie hier.

Altersgerechtes Wohnen

Eine besondere Wohnform, über die sich die wenigsten Menschen zeitnah Gedanken machen oder machen wollen, stellt das altersgerechte Wohnen dar. Bei dieser Wohnform werden Wohnungen an die Bedürfnisse älterer- und/oder pflegebedürftiger Menschen angepasst. Lesen Sie hier, was es dabei zu beachten gibt.

Besondere Immobilien: Außergewöhnliches Wohnen

Die Art, wie wir wohnen, drückt zu einem gewissen Teil unsere Individualität und Persönlichkeit aus. Wenn Ihnen ein Einfamilienhaus zu gewöhnlich ist und sie sich das Außergewöhnliche wünschen, sollten Sie Ihr Augenmerk auf besondere Immobilien werfen. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen ungewöhnliche Immobilienarten vor.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,3 - gut
10 Abstimmungen